French Rolls – Bacon & Frischkäse

Leider hat mich bisher noch niemand drauf hingeweisen gehabt. Aber French Rolls haben einiges an Potential!
Im konkreten Fall hatte ich etwas viel Chili-Flocken (bzw. zu scharfe) erwischt – das war schade. Aufpassen sollte man auch auf die BBQ-Sauce; mir wurde sie schwarz, was die knusprig gegrillte Bacon-Hülle leider geschmacklich verdarb :-( Bei der Menge an Bacon sind die Rezepte im Netz sehr verschieden. Hatte relativ lange Bacon-Steifen, sodass jeweils 1/2 Streifen genügte, sodass ich mit 20 Scheiben (ca 400g) gut zurecht kam.
Bacon French Rolls
(als Backup-PDF)

Hirschrücken mit Salbeipesto im Speckmantel

Zutaten

  • 1,5 kg Hirschrücken ohne Knochen
  • 10 Scheiben Schwarzwälder Schinken
  • 1,5 kg Gnocchi
  • Pesto:
    • 50g Mandeln, geröstet
    • 50g Pinienkerne, geröstet
    • 50g Parmesan
    • 10 Blatt Salbei
    • Olivenöl

Zubereitung

Aus den Mandeln, Pinienkernen, Parmesan, Salbeiblättern und Olivenöl ein Pesto mixen.
Die Schinkenscheiben einzeln auslegen und mit Pesto bestreichen. Nun die Filets darin fest einrollen und von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend alles in einem Bräter im Backofen bei 180°C für 8-10min fertiggaren.
Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und die Gnocchi anbraten, sowie den Rest des Pestos beimengen.
Die Fleischrollen aufschneiden und mit den Gnocchi angerichtet servieren.

Walnuss-Rezepte

Die California Walnut Commission bietet eine sehr umfangreiche Rezeptsammlung mit – welch ein Wunder – Walnüssen in den Essen. Die Rezepte sind alle auf deutsch und in hierzulande üblichen Maßeinheiten verfasst.

Der Sammlung fehlen nur die Kästchen zum Abhaken, um schneller zu erkennen, welches Rezept man noch nicht versucht hat ;)

California Walnut Commission – Rezepte

Danke, @robert_we für den Lesetipp!

Focaccia gefüllt mit Schinken und Parmesan

Tobias hatte im August mit seinem Tweet mein Interesse an seinem „Focaccia gefüllt mit Schinken und Parmesan“ geweckt. Leider kam ich bisher noch nicht zum Nachbacken, weshalb ich fürs Erste nur seine Abwandlung des Rezeptes festhalten möchte.

Inspiriert von einem Food Whishes-Video dient als Basis das „Focaccia mit Rosmarin“ (mit schöneren Maßangaben). Das Rezept wird ergänzt um etwas Honig, weniger Rosmarin verwendet, dafür aber das Ganze noch mit Schinken und Parmesan gefüllt.

Weiterlesen

Grillcamp 2017: Reis grillen

Ja, auch Reis kann man grillen. Das geht nicht nur einfach, sondern der wird sogar richtig lecker. Klingt komisch, is aber so.

Wie bereits vor dem Grillcamp in den Rezeptvorschlägen angekündigt, gabs Reis vom Grill. Das Rezept stammt von essen&trinken und ist recht simpel. In Ermangelung von Thaibasilikum kam bei uns frischer Koriander zum Einsatz:

Zutaten

300 g Klebreis
2 EL geröstete ungesalzene Erdnüsse
1 Packung Koriander, frisch (ca 15g)
16 TL Fischsauce

Zubereitung

Reis unter fließendem Wasser waschen. Über Nacht in kaltem Wasser einweichen.

Einweichwasser abgießen, Reis waschen, abtropfen lassen und in einen Dämpfeinsatz geben. Wenig Wasser in einem hohen Topf aufkochen, Dämpfeinsatz einsetzen (der Boden darf das Wasser nicht berühren). Reis zugedeckt 25-30 Minuten dämpfen, dann 1-2 Minuten ohne Deckel ziehen lassen.
Erdnüsse und Koriander hacken, mit dem Reis mischen und auf einem mit Frischhaltefolie ausgelegten Blech 1 cm dick ausstreichen. Hier hilft es, mit einem zweiten Backblech den Reis plattzudrücken (Frischhaltefolie dazwischen legen!). Abkühlen lassen.
In Quadrate/Rechtecke schneiden und 3-4 Minuten auf jeder Seite grillen.
Nach dem Wenden mit jeweils 1 TL Fischsauce beträufeln.

Fazit

Die Zubereitung geht einfach und schnell (rechtzeitig ans Einweichen denken!). Die Konsistenz der Reisstücke ist vor dem grillen bereits kompakt, d.h. es krümelt kaum, sie sind elastisch und es bleibt – bei halbwegs vorsichtigem Anpacken – auch alles in der Form stabil.
Am Ende hat man Reis, der teils etwas in Richtung der Reis-Cracker geht, also trocken-knusprig, teils noch eher die Klebreis-Konsitenz hat. Die Würzung gibt dem ganzen nochmal einen reizvolleren Geschmack. Hier sollte auf gute Verteilung der Fischsauce geachtet werden (evtl. Pinseln statt Träufeln).

Das Rezept kommt auf alle Fälle in meine Sammlung.

 

Quellen

Florentiner Schweinebraten

Hatte eigentlich vor, das Ganze für mehr Leute zu kochen, und hatte das 3-fache Rezept eingekauft. Der DO wird aber rasch voll. In meinen 12″-DO bekam ich gerade so das doppelte Rezept rein… :-/

Fazit

Richtig, richtig lecker!
Nächstes Mal aber wieder kleinere Portion kochen.

 

Florentiner Schweinebraten
(als PDF-Backup)